|  Home |  Rundgang |  Historische Orte |  Info |  Links |  Kontakt |
Landesvertretung Hessen
1949-2000




Kurt-Schumacher-Straße 8
(vormals Kurt-Schumacher-Straße 4)

1949 erwarb das Land Hessen dieses Haus. Im selben Jahr mietete die Landesvertretung zusätzlich zwei Reihenhäuser in der Scharnhorststraße 14, heute Aloys-Schulte-Straße an, die als Büros und Wohnhäuser genutzt wurden. Das Haus an der Kurt-Schumacher-Straße diente der Landesvertretung als Gästehaus sowie als Ort für kulturelle und gesellige Veranstaltungen. 1980 erhielt es einen Anbau.
1983 brachte das Land Hessen seine Büros in dem benachbarten Doppelhaus Kurt-Schumacher-Straße 4-6 (vormals 2-3) unter. Diese Doppelvilla entstand 1906, der Architekt war Julius Rolffs, der auch die Villa Kurt-Schumacher-Straße 18, in der die Landesvertretung Hamburg später ihren Sitz hatte, erbaute.
Landesvertretung Hessen, 1999

Landesvertretung Hessen, 1999
© Bundesstadt Bonn/Hans Egon Drüe