|  Home |  Rundgang |  Historische Orte |  Info |  Links |  Kontakt |
Bundesministerium des Innern




Graurheindorfer Straße 198

Der Komplex entstand 1927 als Staatliche Polizeischule. Die Gebäude an der Graurheindorfer Straße spielten 1949 bei der Entscheidung für Bonn als Bundeshauptstadt eine wichtige Rolle, da darin die Ministerien untergebracht werden konnten. Ende der 1950er Jahre wurden die einzelnen Gebäude baulich verbunden. 1979 erfolgt der Anbau eines Kasinos. Seit 1999 hat das Innenministerium hier seinen Bonner Dienstsitz, zusammen mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Angelegenheiten der Kultur und Medien, der Zweigstelle des Statistischen Bundesamts und dem Bundesinstitut für Sportwissenschaften.
Gebäude Graurheindorfer Straße 198, 1999

Gebäude Graurheindorfer Straße 198, 1999
© Bundesstadt Bonn/Hans Egon Drüe