|  Home |  Rundgang |  Historische Orte |  Info |  Links |  Kontakt |
Station 18: Konrad-Adenauer-Haus
Übersichtskarte des Regierungsviertels mit Standorten
Bundesgeschäftsstelle der CDU 1972 bis 2000.

Die CDU-Parteizentrale war bis zur Fertigstellung des Gebäudes auf 17 Standorte in Bonn verteilt.

Im Dezember 1971 bezog die Partei den Neubau, der nach dem ersten Bundesvorsitzenden benannt wurde. Von dort aus leiteten die Vorsitzenden Rainer Barzel, Helmut Kohl, Wolfgang Schäuble und Angela Merkel die Partei bis zum Jahr 2000.

Der Komplex bestand aus drei Teilen, einem zehnstöckigen Bürohaus, einem zweigeschossigen Betriebsgebäude und Gesellschaftsräumen im Südflügel. 2003 wird er abgerissen.

An dieser Stelle entstand 2006 bis 2008 die Konzernzentrale der Deutschen Telekom AG. Architekt ist Thomas van den Valentyn.

Bundeskanzler Helmut Kohl nach seiner Wiederwahl am 16. Oktober 1994 im Konrad-Adenauer-Haus


Zentrale der Deutschen Telekom AG - Office Port, 2009

Demontage des CDU-Logos im Juli 2000

Konrad-Adenauer-Haus, 1973
Besuchen Sie den "Weg der Demokratie" im Bundesviertel in Bonn. Informationen zu begleiteten Rundgängen erhalten Sie hier.