|  Home |  Rundgang |  Historische Orte |  Info |  Links |  Kontakt |
Station 1: Bundesrat
Übersichtskarte des Regierungsviertels mit Standorten
Im Nordflügel des Bundeshauses hat der Bundesrat seinen Bonner Sitz. Von 1949 bis zu seinem Umzug nach Berlin im Jahr 2000 fanden hier die Plenarsitzungen statt.

Der Parlamentarische Rat tagte von September 1948 bis zur Verabschiedung des Grundgesetzes im Mai 1949 in der Aula der Pädagogischen Akademie. Der Umbau zum Bundeshaus begann im Frühjahr 1949. Deutscher Bundestag und Bundesrat bezogen es gleich nach ihrer Konstituierung am 7. September 1949. Die ehemalige Aula wurde Sitzungssaal der Länderkammer.

Die Büros und weitere Sitzungssäle liegen im 1949 errichteten Nordflügel des Bundeshauses. 1955 wurde der Plenarsaal des Bundesrats umgebaut. Infolge der Wiedervereinigung wurde die Sitzordnung im Plenarsaal für 16 Länder erweitert. Seitdem sind 16 Länderwappen auf der Saalrückwand angebracht.

Konrad Adenauer (CDU) bei der Verkündung des Grundgesetzes, 23. Mai 1949

Besichtigung nur nach Anmeldung.
Weitere Informationen und Besuchsmöglichkeiten


Zweiter Dienstsitz des Bundesrats in Bonn

Konstituierende Sitzung des Bundesrats am 7. September 1949

Letzte Bundesratssitzung in Bonn vor dem Umzug nach Berlin am 14. Juli 2000
Besuchen Sie den "Weg der Demokratie" im Bundesviertel in Bonn. Informationen zu begleiteten Rundgängen erhalten Sie hier.