|  Home |  Rundgang |  Historische Orte |  Info |  Links |  Kontakt |
Station 4: Plenarsaal "Wasserwerk"
Übersichtskarte des Regierungsviertels mit Standorten
Der Deutsche Bundestag tagte im umgebauten alten Wasserwerk von September 1986 bis Oktober 1992.
Heute gehört es zum
World Conference Center Bonn.


Während das neue neue Bundestagsgebäude entstand,
diente das umgebaute Pumpenhaus als Plenarsaal.
Der ersten Bundestagssitzung am 9. September 1986
folgten 363 weitere im „Wasserwerk“.

Nach der Konstituierung des gesamtdeutschen Bundestages
am 4. Oktober 1990 im Berliner Reichstagsgebäude
traten die Abgeordneten des Parlaments
am 5. Oktober 1990 erstmals im „Wasserwerk“ zusammen.

Am 20. Juni 1991 wurde hier
mit 338 zu 320 Stimmen der Beschluss gefasst,
den Sitz des Deutschen Bundestages
und den Kernbereich der Bundesregierung
nach Berlin zu verlegen.


Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) verkündet den Beschluss des Bundestags zu seinem Umzug nach Berlin, 20. Juni 1991

Plenarsaal "Wasserwerk"

Erste Sitzung des gesamtdeutschen Parlaments
in Bonn mit 144 von der Volkskammer
in den Deutschen Bundestag gewählten
Abgeordneten aus den neuen Ländern.

Altes Pumpenhaus

Aufgrund von Bauarbeiten ist die Station im Rundweg derzeit nicht erreichbar.

Besuchen Sie den "Weg der Demokratie" im Bundesviertel in Bonn. Informationen zu begleiteten Rundgängen erhalten Sie hier.